Behinderung & Beruf
Menü öffnen

Infobox

Art der Leistung?
Finanzielle Leistung
Für wen relevant?
Arbeitnehmer
Für welche Situation?
  • Ausbildung
Wenn Sie Leistungen in einer Merkliste speichern möchten, dann benötigen Sie gültige Login-Daten. Zum Login

Berufsausbildungsbeihilfe

Berufsausbildungsbeihilfe der Agentur für Arbeit können Jugendliche während der Berufsausbildung, einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme oder beim nachträglichen Erwerb eines Hauptschulabschlusses erhalten. Voraussetzung ist, dass sie nicht bei den Eltern wohnen.

Bei der Berufsausbildungsbeihilfe für behinderte Menschen gelten folgende Besonderheiten:

  • Förderfähig sind auch Berufsausbildungen, die im Rahmen des Berufsbildungsgesetzes oder der Handwerksordnung abweichend von den Ausbildungsordnungen für staatlich anerkannte Ausbildungsberufe oder in Sonderformen für behinderte Menschen durchgeführt werden.
  • Eine Verlängerung der Berufsausbildung über das vorgesehene Ausbildungsende hinaus, eine Wiederholung der Berufsausbildung ganz oder in Teilen sowie eine erneute Berufsausbildung werden gefördert, wenn Art oder Schwere der Behinderung es erfordern und ohne die Förderung eine dauerhafte Teilhabe am Arbeitsleben nicht erreicht werden kann.

Die Berufsausbildungsbeihilfe für behinderte Menschen berechnet sich wie für nicht behinderte Menschen. Allerdings haben behinderte Auszubildende auch dann Anspruch darauf, wenn sie im Haushalt der Eltern oder eines Elternteils wohnen. In diesem Fall gilt ein besonderer Pauschalbedarf.