Behinderung & Beruf
Menü öffnen

Infobox

Art der Leistung?
Finanzielle Leistung
Für wen relevant?
Arbeitgeber
Für welche Situation?
  • Wiedereingliederung
Wenn Sie Leistungen in einer Merkliste speichern möchten, dann benötigen Sie gültige Login-Daten. Zum Login

Teilhabe am Arbeitsleben

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben umfassen alle Reha-Maßnahmen, die die Arbeits- und Berufstätigkeit von kranken und/oder behinderten Menschen fördern und dem Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit und des Arbeitsplatzes dienen. Im Einzelfall können auch notwendige medizinische, psychologische und pädagogische Hilfen gewährt werden. Vorrangiges Ziel ist es, den bisherigen Arbeitsplatz zu erhalten. Ist dies nicht möglich, wird nach einem geeigneten Arbeitsplatz im bisherigen oder in einem anderen Betrieb gesucht.

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben können auch als Zuschüsse an den Arbeitgeber geleistet werden. Anspruchs- und antragsberechtigt ist der Versicherte. Der Arbeitgeber ist "nur" Begünstigter, aber ohne eigenes Antragsrecht. Die Gewährung eines Zuschusses kann von Auflagen und Bedingungen abhängig gemacht werden.

Leistungen an den Arbeitgeber gibt es z.B. als:

  • Ausbildungszuschüsse zur betrieblichen Ausführung von Bildungsleistungen von bis zu 100 % der für das letzte Ausbildungsjahr vereinbarten monatlichen Vergütung.
  • Eingliederungszuschüsse von bis zu 50 % (für behinderte Menschen bis zu 70 %, in der Regel mit einer jährlichen Kürzung von mindestens 10 %) des tariflichen bzw. ortsüblichen Bruttoarbeitsentgelts für mindestens 1 Jahr.
  • Zuschüsse für Arbeitshilfen im Betrieb
  • Kostenerstattung für eine befristete Probebeschäftigung
    Umschulung, Aus- oder Weiterbildung im Betrieb
  • Technische Veränderung des Arbeitsplatzes

Die wesentlichen Leistungen im Rahmen der Teilhabe am Arbeitsleben für Arbeitnehmer finden Sie hier.