Behinderung & Beruf
Menü öffnen

Situation: Wiedereingliederung

Arbeitnehmer

Sie kehren nach einer (längeren) Erkrankung zurück an Ihren Arbeitsplatz. Im Rahmen eines BEM-Verfahrens wird geprüft, mit welchen Hilfen die Wiedereingliederung gut gelingen kann und wie präventiv erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden kann.

Die Hilfen werden auf Antrag erbracht. Der Antrag muss vor Beginn der Maßnahme bzw. vor Vertragsabschluss gestellt werden. Eine nachträgliche Bewilligung ist nicht möglich.

Auch Ihr Arbeitgeber kann für Ihre Beschäftigung Förderungen in Anspruch nehmen.

Arbeitgeber

Ein Mitarbeiter kommt nach (längerer) Erkrankung zurück an seinen Arbeitsplatz. Im Rahmen eines BEM-Verfahrens wird geprüft, mit welchen Hilfen die Wiedereingliederung gelingen kann und wie präventiv erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden kann.

Obwohl es Leistungen an den Arbeitgeber sind, können je nach der Situation des schwerbehinderten Bewerbers verschiedene Kostenträger infrage kommen.

Auch behinderte Beschäftigte können verschiedene Förderleistungen in Anspruch nehmen.

Im Glossar finden Sie weiterführende Informationen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM), zur Prävention und der betrieblichen Gesundheitsförderung.